Ein kleines Vorwort sei mir gegönnt. Ich bin auf dieses Projekt gestoßen, da ich mich mit dem Thema Hausautomation und IoT beschäftigt habe und ewas suchte, was sich evtl. auch in einer Mietwohnung nachrüsten oder implementieren lässt. Ich denke, dass Souliss da schon weit ist, daher schreibe ich über meine Erfahrungen mit diesem Projekt.

Als erstes möchte ich das Projekt vorstellen, das geht sicherlich am Besten mit der Projekthomepage und zusätzlichen Infos. (Projekt Souliss: http://www.souliss.net) Der Grundgedanke ist simpel wie genial. Man nimmt Arduino Hardware als sogenannte Nodes, also kleine Schalteinheiten, die im Objekt verteilt und miteinander vernetzt werden. Einer dieses Nodes ist der Gateway, dieser ist die Zentrale Kommunikationseinheit, die von aussen angesprochen wird. Aussen bedeutet ausserhalb des Souliss-Verbundes. In Frage kommen hier die eigene App für Android, oder auch die Anbindung über eine GUI-Software wie openHAB. letztere hat sicher den Vorteil, dass sie nicht nur Souliss, sondern auch sehr viele andere Protokolle spricht.

Hier mal eine Sktitze, die die Grundlegende Idee darstellt. Ich habe mit Absicht nicht die Bilder von der Projektseite genommen und eigene gezeichnet.

Souliss

Ein Enderät im Netzwerk, sei es PC oder Android Handy, nehmen konntakt zum Gateway auf, dieser routet den Befehl an die erte Node weiter, die den Befehl benötigt. Es ist genau so möglich, dass dieser Befehl aus mehreren Einzelteilen besteht und über mehr, als nur eine Node hinweg ausgeführt wird, daher sind auch die Nodes in der Lage diese Subroutinen an die entsprechenden Nodes im Netzwerk weiter zu leiten. Dieses IoT Konzept ist also ein Verbund aus einzelnen Nodes, die ein großes Ganzes bilden. Das Ganze wird sicherlich noch klarer, wen es tiefer in die Nodes und deren Steuerung geht.

Für die weiterführenden Seiten und Erklärungen sind folgende Annahmen die Grundlage:

  • Netzwerkbereich 10.1.100.XXX
  • Subnet 255.255.255.0
  • Gateway auf 10.1.100.10 mit 2. Adresse (WIFI mit nRF24L01/+) 0x6502
  • Peers mit nRF24L01/+ im Netzbereich 0x6510 - 0x65a0
  • geplant: Nodes mit ESP8266, Bsp. WeMos

Ein Gateway ist eine Node mit 2 IP Adressen, eine im eigentlichen LAN und eine im Souliss-Netzwerk. Diese Netze müssen nicht zwingend getrennt werden, aber unter der Vorraussetzung, dass ich meine Dinge selbst steuern möchte und nicht irgend jemand, ist es schon ratsam die Netzwerke zu trennen. Ich persönlich habe mich für ein separates Netz entschieden, in dem sich meine Souliss Nodes befinden.

Noch ein wichtiger Hinweis: Da es sich um ein aktuelles Projekt handelt und nicht nur um einen Bericht über feststehende Tatsachen, ist es von Vorteil öffter mal vorbei zu schauen, da sich immer wieder Neuerungen ergeben, die in diese Berichte mit einfließen.