Meinen ersten wirklichen Erfolg hatte ich bei diesem Versuch ein Körnerbrot nach dem Rezept von Lutz Geißler zu backen. Ich habe mit meinem Equipment einige Schwierigkeiten, aber die lassen sich teilweise ausgleichen. Zum Beispiel meine Knetmaschiene. Hierbei handelt es sich um ein einfaches Modell der Fa. Bosch mit Knethaken. Meisst klingt die Maschiene beim Kneten, als würde sie jeden Moment zerfallen, aber sie tut treu Ihren Dienst, allerdings knete ich jeden Teig per Hand nach um bessere Ergebnisse zu bekommen und den Teig besser spühren zu können. Mein zweites großes Handicap ist mein Backofen. Dieser hat Bauartbedingt eine Backraumentlüftung was bedeutet, dass ich den Schwaden nicht wirklich erzeugen kann. Die Entlüftung richtig Abdecken traue ich mich nicht, da ich befürchte, dass die Hitze dann der im oberen Teil des Ofens verbauten Elektronik schadet. Also benutze ich eine abgewandelte Methode, ich tröpfel Wasser öfter auf die erhitzten Schrauben und besprühe den Brotleib mit Wasser, vor und wärend der Ofengare.

Jetzt aber endlich zum Rezept und der Herangehensweise.